Suche
Jetzt spenden Pate werden
Der Award des Kindernothilfe-Medienpreises

Kindernothilfe-Medienpreis 2019

Die Nominierungen stehen fest

(Duisburg, 01. August 2019) Die Finalisten des 21. Medienpreises „Kinderrechte in der Einen Welt“ stehen fest: Eine hochkarätig besetzte Jury hat jeweils die drei besten Beiträge zu Kinderrechten und Kinderrechtsverletzungen in den Kategorien Print/Online, Hörfunk und TV ausgewählt. Sie greifen Themen wie Kindesmissbrauch, Kinderhandel und Gewalt gegen Kinder auf. Die nominierten Beiträge erzählen sowohl von Kinderrechtsverletzungen in Deutschland als auch von Fällen weltweit. Die Preisträger werden im November in Berlin bekannt gegeben.

Nominiert für den 21. Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ sind:

 

In der Kategorie Print/Online:

  • Silke Gronwald mit „Jeremy, 3, obdachlos“, Stern
  • Theresa Hein mit „Was nicht passieren darf“, SZ Magazin
  • Josef Saller mit „Frau Leppin und ihre Kinder“, Stern

 

In der Kategorie TV:

  • Jean Boué mit „Alkoholkinder“, WDR
  • Sanja Hardinghaus mit „Der Kinderretter – Sein schwerster Fall“, Sat1: Spiegel TV
  • Sylvia Nagel und Sonya Winterberg mit „Kinderhandel. Mitten in Europa“, NDR / Arte

 

In der Kategorie Hörfunk:

  • Andreas Boueke mit „Leben in Gottes Hand – alltägliche Gewalt auf dem Schulweg in Guatemala“, Saarländischer Rundfunk
  • Elsbeth Bräuer und Minh Thu Tran mit „Zwei Opfer, ein Täter“, Deutschlandfunk
  • Stephanie Kowalewski mit „Das lange Leid ehemaliger Heimkinder – Medikamentenversuche an Minderjährigen“, Deutschlandradio

 

Die Juroren Dr. Lothar Bauerochse (HR), Thorsten Dörting (Der Spiegel), Annika Fischer (WAZ), Gerhard Kohlenbach (RTL) und Dr. Astrid Plenk (KiKa) haben von knapp 70 eingereichten Beiträgen die neun besten nominiert.

Im September entscheidet eine Kinderjury, bestehend aus Schülerinnen und Schülern im Alter von zehn bis 12 Jahren, über die vierte Kategorie, den Preis der Kinderjury.

Unter der Schirmherrschaft von Christina Rau vergibt die Kindernothilfe den Medienpreis „Kinderrechte in der Einen Welt“ bereits seit 1999. Ausgezeichnet werden Beiträge, die in herausragender Weise auf die Kinderrechte und die Situation von Kindern in der Welt aufmerksam machen. Seit 2012 gibt es eine separate Kinderjury.

 

Alle Informationen

Medienpreis der Kindernothilfe

Seit 1999 zeichnen wir mit unserem Medienpreis "Kinderrechte in der Einen Welt" Journalisten aus, die sich in ihren Beiträgen mit den Themen Kinderrechte und Kindesrechtsverletzungen beschäftigen.

Mehr erfahren

Diese Webseite verwendet Cookies, um bestimmte Funktionen zu ermöglichen. Mit der Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden. Alle Details finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.